Warum stellst Du Dein iPhone auf meinem Hundeblog vor?

Eigentlich hatte ich das gar nicht vor, liebe Becky. Eigentlich wollten wir ja schon im letzten Jahr viel verreisen und hier auf Dackelalarm übers Reisen bloggen.

Aber dann kam Corona…

Im Februar 2020 ging es los, und im März kam dann der erste Lockdown. Alles war zu und das war es dann. Reisen, wie wir das geplant hatten (mit Zug und Rucksack) wurde zu riskant.

Wir wollten ja nicht dazu beitragen, das Virus zu verbreiten.

Im Dezember kam der zweite harte Lockdown und da bin ich auf die Idee gekommen, über mein iPhone zu bloggen. Fast jeder hat heute ein Smartphone.

Für mich als Dackelpapas gibt es aber wenige, mit dem ich rundum zufrieden war.

Fürs Arbeiten brauche ich ein richtig gutes Phone. Als Hundehandy ist so ein Businesshandyaber oft zu empfindlich, weil wir doch so, oft draußen im Matsch oder am Strand unterwegs sind. Da hatte ich dann Bedenken, es zu benutzen, z. b. Fotos von Dir zu machen.

Stell Dir vor, es landet im Matsch, wird dabei nass oder das Display geht kaputt.

Ideal wäre da ein Outdoor Smartphone oder Rugged Phone gewesen. Abner die haben bis jetzt keine richtig guten Kameras, um schicke Fotos von Dir zu machen und anderen zu zeigen.

Nach dieser Mischung zwischen Highend Smartphone, bzw. Flaggschiff Smartphone und Outdoorhandy hatte ich vorher lange vergeblich gesucht. Mit dem iPhone habe ich jetzt für mich eine super Lösung gefunden, die bestimmt auch andere Frauchen und Herrchen interessiert.

Zuletzt aktualisiert am 9. März 2021 von Papa.

Zurück